GE Fanuc Proficy Cimplicity
GE Fanuc Proficy iFIX
Intellution FIX32
Lauer WOP-iT
Siemens S7 F-System (Distributed Safety)
Siemens Simatic S5
Siemens Simatic S7
Siemens WinCC / WinCC flexible
Standardisierte Schnittstellen zu Package Units (PU)
zenon

GE Fanuc Proficy iFIX

Proficy iFIX ist eine PC-basierte Visualisierungsanwendung (SCADA-System) der Firma GE Fanuc Automation. 1984 wurde die Software von der Firma Intellution (Emerson-Gruppe) unter dem Namen The Fix erstmals veröffentlicht. 2002 wurde iFIX, mit der Unternehmensübernahme von Intellution, in das Produktportfolio von GE Fanuc übernommen.

Die Visualisierungsanwendung iFIX (aktuelle Version 5.0) ermöglicht die Überwachung und Steuerung technischer Prozesse und stellt als Mensch-Maschine-Schnittstelle die notwendigen Elemente zur Bedienung und Beobachtung von Maschinen/Anlagen zur Verfügung. Weitere wesentliche Produktmerkmale sind die Erfassung und Langszeitdatenhaltung von Messwerten, die Erfassung, Speicherung und Visualisierung von Alarmen und Meldungen, sowie vorhandene Datenschnittstellen zu externen Systemen und ein Batch-System für Rezepturfahrweisen. iFIX ist als modulares Client-Server-System implementiert das auf verschiedenen Versionen des Betriebssystems Microsoft Windows läuft. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von einfachen Ein-Rechner-Systemen, bei denen die Client- und Server-Software-Module auf einer Hardware-Einheit laufen, bis hin zu komplexen Systemen mit sehr vielen verteilten Hardware-Einheiten. Das HMI/SCADA Server Software-Modul realisiert die Anbindung an den Prozess über Schnittstellen zu externen Systemen, zum Beispiel Speicherprogrammierbare Steuerungen oder auch direkt zu Messgeräten. Ebenso dient es zur zentralen Datenhaltung. Die Module iClient und iClientTS realisieren die eigentliche grafische Mensch-Maschine-Schnittstelle mit verschiedenen optional einsetzbaren Erweiterungen wie Trend-Kurvendarstellung oder Protokollierung.

Typische Einsatzbereiche der Software sind:

Produktionsanlagen in der Chemischen Industrie, Pharamazeutischen Industrie oder Nahrungsmittelindustrie, sowohl für kontinuierliche Prozesse als auch für Batch-Prozesse. Prozessvisualisierung und Steuerung in Kraftwerksanlagen, Öl- und Gasanlagen, für die Wasseraufbereitung und in Kläranlagen. Diskrete HMI Einheiten in Fertigungsanlagen wie in der Automobil- oder Automobilzulieferindustrie.Verkehrsleittechnik als Informationssystem bei der Überwachung von Autobahnen, Tunnelsystemen oder Parkleitsystemen.Gebäudeleittechnik. MES Client. BDE-, MDE-, PDE-Client mit integrierter Schnittstelle zur werksweiten, historischen Datenbank Proficy Historian. Web-Visualisierung. Visualisierung für SAP-Daten in der Produktion.

Das Grafikmodul von iFIX wird im Prozessleitsystem DeltaV der Firma Emerson als Basis verwendet.

iFIX ist eine Softwarelösung für industrielle Automatisierungsaufgaben und fasst die Funktionalität für die Prozessvisualisierung, Datensammlung und Überwachungssteuerung der Prozessumgebung. Damit deckt iFIX innerhalb der Intellution Dynamics-Produktfamilie die Anforderungen für Visualisierungs- und Leitsystemaufgaben ab und stellt die gesammelte Produktionsinformation unternehmensweit zur Verfügung. Daneben sind in der Intellution Dynamics-Produktfamilie leistungsfähige Komponenten für die Realisierung von Batchsteuerungen und für die Integration des Internet eingebunden. Alle Anwendungen können nahtlos miteinander verbunden werden, so dass insgesamt eine umfassende dynamische Darstellung komplexer Produktionsprozessen in Echtzeit möglich wird.

 

Beispielprojekte mit Proficy iFIX:

.