Internet Security and Acceleration (ISA) Server
MS Windows Office
SQL Server
Visual Studio Entwicklungswerkzeuge
Windows Clientsysteme
Windows Serversysteme

Windows Serversysteme

„Windows Server“ stellt Microsofts Betriebssystem Netzwerk-Umgebungen dar. Als Server-Betriebssystem und damit als Basis für viele weitere Infrastrukturdienste und –applikationen ist Windows Server ein zentraler Bestandteil heutiger IT.

Zu den Kernkompenten des Systems zählen nicht nur bekannte Netzwerkdienste wie DNS, DHCP, Dateifreigaben für Benutzer oder der mitgelieferte Webserver für Webanwendungen, sondern auch zentrale IT-Dienste wie der Verzeichnisdienst Active Directory. Mit ihm lassen sich Benutzer und Computer zentral verwalten und sogenannte Single-Sign-On-Lösungen realisieren, mit denen sich Benuter im gesamten Netzwerk für alle Dienste nur einmalig mit ihrem Passwort ausweisen müssen.

Neue Features, wie etwa die Virtualisierungstechnologie Hyper-V, runden das Serversystem ab. Hyper-V ermöglicht die performante Virtualisierung von Computern. Durch die spezielle Architektur kann die Hardwareleistung des zu Grunde liegenden Servers besser und effizienter von den virtuellen Maschinen genutzt werden, als dies bei bisherigen Produkten der Fall war.

Gesichert werden Dienste und Daten mit Windows Backup – der neuen Backuplösung das NTBackup ablöst. Windows Backup ermöglicht ganze Imagesicherung von Servern, die ein schnelles zurückspielen eines früheren Zustandes erlauben.

.