Projekte

Simulationssoftware für PCS7
Erweiterung Reinraummonitoring
Monoclonal Antibody (MAB)
MZ180/181/980 Bau 50 Sektor E Roche Basel

MAB – Cellculture Plant Basel


Besonderheiten

  • Hochautomatisierte Biotech-Produktionsanlage am Hauptsitz von Roche in Basel mit sehr hohem Automatisierungsgrad
  • Umsetzung mit Prozessleitsystem Siemens PCS7 mit Simatic Batch.
  • Trotz komplexer Aufgabenstellung konsequente Umsetzung der PLS - Software in „Roche – Modultechnik“ gemäss ISA-S88 Norm.
  • Anbindung / Schnittstelle zu den Systemen „MES SIMATIC IT“ sowie „OSI-Soft PI“. Bereitstellung von vollständig GMP-konformen Daten für elektronische Batchprotokolle.

alt

Herausforderung

Nach erfolgreicher Mitarbeit schon in frühen Projektphasen (Conceptual- und Basic–Design), erhielt CTE den Auftrag um einen grossen Teil des Teilprojekts Automation (Software) umzusetzen. Dies umfasste im Wesentlichen die Ausführung und Inbetriebnahme der PLS Software.

Innerhalb eines speziellen Auftragpakets wurden übergeordneten Konzepte, Programmierrichtlinien und Bibliotheken erstellt.

Die Anforderungen bezüglich Qualität und Umsetzungszeit von Kundenseite waren sehr hoch angesetzt, CTE konnte diesen Ansprüchen voll entsprechen und das Grossprojekt erfolgreich abschliessen!

Umsetzung

alt
Gecmas

Die folgenden Aufgabenstellungen wurden im Rahmen des Projektumfangs umgesetzt:

  • Erstellen von Funktionsspezifikationen für die Software (FS)
  • Erstellen von Software Design Spezifikationen (SDS)
  • Programmierung der PCS7 – Software
  • Erstellen von Testplänen zur Prüfung der Software
  • Testen der Software (FAT) gemäss Testplänen
  • Inbetriebnahme und Unterstützung der Softwaretests (SAT) auf der Anlage

Ein weiterer Teilauftrag umfasste das komplette Aufsetzen der benötigten Computerhardware mit Betriebssystem und Applikationssoftware (ca. 200 PC‘s). Produktiv- und Testsysteme wurden in qualifiziertem Status aufgesetzt (Erstellung von Installationsanweisungen und Testprotokollen)

alt
Visualisierung

Als Besonderheit wurde CTE zudem noch mit den folgenden zusätzlichen Aufgaben beauftragt:

  • Erstellung / Erarbeitung von Konzepten und Richtlinien (z.B. zur Bedienung der Anlagen)
  • Sicherstellung einer einheitlichen Softwareentwicklung der beteiligten Automationsfirmen
  • Erstellung der PCS7 Bibliothek zur Softwareerstellung
  • Mitwirkung an der Entwicklung der Schnittstelle PLS / MES

Die Anforderungen bezüglich Qualität und Termine wurden sehr hoch angesetzt. Zu Spitzenzeiten arbeitete CTE mit bis zu 25 Spezialisten gleichzeitig an diesem Grossprojekt.

Mit dem resultierenden Abschluss zur absoluten Zufriedenheit der Kundschaft, konnte CTE erfolgreich zeigen das es zu den führenden Unternehmen in der Automationsbranche gehört!


Fakten

System: SIMATIC PCS7 mit Batch Version 6.1
110 Anlagensteuerungen (AS’en)
11 redundante OS Server
8 redundante Batch Server
104 Bedien-Clients
Anlage:
ca. 200 Prozesseinheiten (davon ca. 90 an CTE beauftragt)
Peripherie: Total ca. 14'000 IOs (davon ca. 6'500 an CTE beauftragt)
.