Projekte

WSH 2060 S5-Steuerung im Ethernet
Migration F240
WSH 2060 Ersetzen von pneumatischen Steuerungen
WSH 2060 Ersatz eines Reaktors
WSH 2060 ERAL
WSH 2084 Monoanlage Diovan
WSH 2112

Hier werden verschiedene Produkte produziert


Besonderheiten

  • Bis auf wenige Sicherheitssignale wurde alles über Profibus realisiert

  • Die grösse der Anlage, mit den verschiedenen Teilapparaten, deren Ansteuerung und deren Anbindung an das PLS

  • Alle Programmstrukturen wurden Klassenbasiert aufgebaut

Herausforderung

  • Umsetzung der vorhandenen Konzepte

  • Anbinden sämtlicher Apparate via Profibus

  • Alle Klassenbasierenden Strukturen effizient einzusetzen

Umsetzung

alt
Visualisierung

Die CTE war im Projekt für die Softwareimplementation, Inbetriebnahme und Softwareänderungen zuständig. Die totale Klassenbasiertheit auf den verschiedenen Ebenen Control Modul, Equipment Modul und Unit stellte eine besondere Herausforderung dar. Durch eine umfassende Bibliothek konnten sämtliche Ebenen einer Klasse zugeordnet werden. Sollten Anpassungen erforderlich sein, muss nur die entsprechende Klasse angepasst werden und sämtliche Änderungen werden automatisch in den Instanzen übernommen, Stichwort „Effizientes Change Management“. Da das Gebäude über mehrere Stockwerke verschiedenste Teilanlagen besitzt, wurde konsequent Profibus DP eingesetzt. An zentralen Stellen wurden Remote IO’s und Ventilinseln platziert. Die Ansteuerung mit DeltaV war kein Problem und durch das Projektieren mit BulkEdit (Excel-Tabellen) konnten die verschiedenen IO’s schnell im Projekt integriert werden. Die Programmstruktur basiert auf Equipment Modulen. Diese werden vom Operator manuell bedient.


Fakten

System: DeltaV Version 8.4
Anlage:
Mehrzweckanlage
Peripherie: ca. 2000 Remote IO’s, Ventilinseln und Profibusanbindungen
.