Projekte

Steuerungsersatz durch DeltaV

Mit Funktionen zu pharmazeutischen Aktivsubstanzen


Besonderheiten

  • Ablösung alter Steuerungen und einfügen der neuen DeltaV Steuerung in die verbleibenden Altsysteme
  • Schnittstellen zu Fremdsystemen über serielle Schnittstellenkarten von Emerson DeltaV
  • Kommunikation mit RS3 Systemen von Fisher Rosemount und Mitsubishi SPS

Herausforderung

Ersatz von alten Mitsubishi Steuerungen durch DeltaV praktisch im laufenden Betrieb. Beibehaltung des von Mitarbeitern bedienten, funktionsgesteuerten Ablaufes des ersetzten Steuerungssystems. Kommunikation mit unter RS3 und Mitsubishi weiter laufenden Anlagen musste gewährleistet werden.

Umsetzung

Beim Design der Software vom DD bis zum OQ war die CTE an allen Schritten für die Automation verantwortlich (DD, IQ und OQ) Bei einzelnen Teilprojekten waren wir sogar ab dem Basic Design verantwortlich.

alt
Revisionsbetrieb

Die Analgenautomation wurde mit dem bewährten Grundfunktion- und Fahrweisenprinzip verwirklicht. Mit berechtigungsstufen können die Anlagen in dem Modi Automatik, Hand oder Revision gefahren werden.

Im Automatikmodus starten die Bediener die Funktionen, welche dann die Grundfunktionen und diese wiederum die Control Module ansteuern.

Im Handmodus werden die Grundfunktionen von den berechtigten Mitarbeitern direkt gestartet, welche dann die Control Module ansteuern.

Im Revisionmodus können die Control Module (Ventile, Motoren) von den berechtigten Personen via Faceplate direkt angesteuert werden.


Fakten

System: Deltav 7.4 mit redundantem Ethernet, Profibus und seriellen Schnittstellenkarten
7 Kontroller (davon 4 redundant) – 2 Server – 6 Bedienstationen
Anlage:
ExZone - 10 Hauptapparate, 9 Tanks in Tanklagern, Infrastrukturanlagen (Strpper, Extraktor, Wasseraufbereitungsanlage)
Peripherie: ca 1000 IOs sowohl via Remote IOs als auch diskret

 

 

.